1. Worum geht es?

1. Zwitterdemo vor dem Kinderspital Zürich, 06.07.2008
>>>
Tagesschau-Video  >>> Transkript  >>> Demo-Bericht

SpendenMitglied werdenStatutenAktivitäten

Menschenrechte auch für Zwitter!Mindestens jedes 1000. Neugeborene kommt mit "auffälligen" bzw. "uneindeutigen" körperlichen Geschlechtsmerkmalen auf die Welt. Bis heute gibt es keine verlässlichen Erhebungen. Laut medizinischen Lehrbüchern leben allein in Deutschland  80’000 bis 120’000 sogenannte Zwischengeschlechtliche, Zwitter, Hermaphroditen, "Intersexuelle" oder Menschen mit "atypischen" körperlichen Geschlechtsmerkmalen.

(Die neue medizinische Bezeichnung "DSD" = "Disorders of Sex Development" = "Störungen der Geschlechtsentwicklung" wird von den meisten vehement abgelehnt, da sie sich dagegen wehren, als "gestört" bezeichnet und "behandelt" zu werden.)

Bis zum heutigen Tag werden 90% dieser Kinder medizinisch nicht notwendigen, verstümmelnden Genitaloperationen ausgesetzt – allein in Deutschland JEDEN TAG mindestens eines!

>>> Kosmetische Genitaloperationen an Kindern: Typische Diagnosen und Eingriffe

Juristisch, politisch und sozial werden Zwitter nach wie vor unsichtbar gemacht und ihrer (Menschen-)Rechte beraubt, insbesondere des zentralen Menschenrechts auf körperliche Unversehrtheit, Selbstbestimmung und Würde.

Die systematische und massive Natur der Menschenrechtsverletzungen an Zwittern macht deren sofortige Beendigung zu einem dringenden Vorhaben. Jeder Tag warten verlängert die Liste der Opfer.

Die Menschenrechtsgruppe Zwischengeschlecht.org kämpft für ein gesetzliches Verbot von kosmetischen Genitaloperationen an Intersex-Kindern und -Jugendlichen und für "Menschenrechte auch für Zwitter!".

Comments

1. On Saturday, October 22 2011, 20:55 by Mirjam

Was ist es nun: jedes 1000. oder jedes 2000. Neugeborene? Ich denke, mehr Klarheit trägt auch zu mehr Glaubwürdigkeit bei.

2. On Sunday, October 23 2011, 14:44 by Zwischengeschlecht.org

Unter den beiden Links oben bei "jedes 1000. Neugeborene" und "keine verlässlichen Erhebungen" findest du die uns bekannten Angaben inkl. Quellen. Falls du von weiteren relevanten Quellen weisst, gucken wir uns die gern mal an.

3. On Tuesday, May 22 2012, 23:47 by me

hallo. ich schaue mir den club an und verstehe nicht was da eigentlich diskutiert wird,also seitens der ärzte. für mich ist klipp und klar wenn mein kind intersexuell zur welt kommen würde,das ich auf gar keinen fall eine op zulassen würde!wer gibt uns das recht als eltern eine solche entscheidung zu treffen, welches geschlecht mein kindn haben soll, wenn es noch gar nicht weiss wer es ist!was ist wenn ich mich falsch entscheide?den seelischen schmerz das es nun im späteren alter erleiden muss und dann wieder operieren und wieder und wieder?was soll der scheiss? unnötig einen gesunden körper verletzten?lasst diese menschen intersexuell sein, klärt die gesellschaft auf, dass wir offen,tolerant diesen kindern gegenüber sind, dass sie platz haben und es eben auch normal ist!und während meiner schwangerschaft,habe ich immer wieder gesagt,sollte es intersexuell sein,dann ist das so,bis es sich selber anders entscheiden würde!wer anders denkt,sollte sich mal mit betroffenen menschen auseinandersetzen und dr bienzli-es isch eso pienlich,abartig,nit-normal stämpfel entfernen!kämpft weiter!!!!!

4. On Wednesday, October 22 2014, 20:18 by Valerie

Mirjam, um deine Frage zu beantworten.

Intersexualität ist ein sehr dehnbarer Begriff.
Disorders of Sexual Development ist eher passend, wenn dieser Begriff auch von den meisten Intersexuellen abgelehnt wird.
Ich persönlich finde ihn auch diskriminierend, aber Mensch sieht, wie umfassend dieser Begriff ist.
Es ist stets eine Frage der Definition und weiters werden viele Formen von Intersexualität erst in der Pubertät oder bei einer anderweitigen Operation/Untersuchung durch Zufall entdeckt.
Daher die große Spannweite an Betroffenen.

Nur eines lässt sich sagen:
Die Intersexuellen sind mehr als man denkt und sehr wohl in der Gesellschaft vorhanden.

Add a comment

HTML code is displayed as text and web addresses are automatically converted.

This post's comments feed